carsys24

AGB's

Allgemeine Geschäftsbedingungen der carsys24 GmbH

Allgemeine Vertragsbedingungen für die Benützung von Webapplikation

  • 1 Geltung der Vertragsbedingungen

(1) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Verträge über die Benützung von Webapplikation zwischen der carsys24 GmbH (im Folgenden carsys24) und Unternehmern (im Folgenden: Kunden).

(2) Diese Bedingungen haben ausschließliche Geltung. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsinhalt, es sei denn, die carsys24 stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

(3) Für Leistungen anderer Art (z.B. Verkauf der Software, Schulungen oder individuelle Programmierungsleistungen) sind gesonderte Verträge zu schließen, die eigenen Vertragsbedingungen unterliegen. Für derartige Verträge kommen diese Vertragsbedingungen nicht zur Anwendung.

  • 2 Vertragsgegenstand, Leistungsumfang

(1) Gegenstand dieser Vertragsbedingungen ist die Verwendung der im Vertrag benannten Webapplikation.

  • 3 Vertragsschluss

(1) Die carsys24 stellt ihre Leistungen auf ihrer Internetseite und in Leistungsbeschreibungen vor. Diese Informationen sind freibleibend und unverbindlich und stellen keine Angebote im Rechtssinne dar. Werbeaktionen der carsys24 sind für den benannten Zeitraum gültig.

 

(2) Der Kunde ist berechtigt, die genannte Webapplikation „carsys24“ 30 Tage kostenlos in vollem Funktionsumfang zu verwenden. Nachdem Ablauf der kostenlosen Testphase, bekommt der Kunde eine Benachrichtigung über den Ablauf seiner Testphase und darf im Anschluss seine Bankdaten elektronisch auf der Website vervollständigen. Nach der Vervollständigung der Daten und dem Einverständnis mit der kostenpflichtigen Weiterverwendung der Webapplikation, bekommt der Kunde eine E-Mail (samt SEPA – Lastschrift Mandat) an die von ihm angegebene Email-Adresse zugeschickt.

(3) Dieses Blatt beinhaltet seine Daten, welche der Kunde in der Datenbank von carsys24 gespeichert hat.
Der Kunde erklärt sich mit seiner Unterschrift mit dem monatlichen Abzug des vereinbarten (auf der Website angegeben) Paketpreises von seinem Bankkonto einverstanden und wird darauf hingewiesen, dass er keineswegs an diesem Vertrag gebunden ist und, dass der Austritt aus dem Vertrag jederzeit möglich ist.
Es wird ersucht, den unterschriebenen Vertrag (Sepa – Mandat) per Email an carsys24 zu senden.

(4) Nach Überprüfung der Daten, werden die Bankdaten (IBAN, BIC, Vorname/Nachname und/oder Firmenname und UID) des Kunden für den automatischen Bankeinzug verwendet und das Kundenkonto wird aktiviert.

Während des gesamten Prozesses, ab dem Ablauf der Testphase bis zur Aktivierung des Kundenkontos, bleibt der Zugang zur Webapplikation für den Kunden gesperrt.

(5) Der Vertrag kommt durch die schriftliche Auftragsbestätigung der carsys24 zustande und ist jederzeit, ohne Begründungen von Kunden am Ende jedes Monates und ohne kündigungsfrist kündbar.

(6) Sollte der Kunde versuchen, das angebotene System und die Dienstleistungen von carsys24 (Webapplikation) zu missbrauchen oder zu hacken, behält sich carsys24 das Recht vor, den Vertrag des Kunden und sein Konto sofort zu kündigen bzw. zu deaktivieren.

  • 4 Freistellung

Sollte es durch die vom Kunden zum Zwecke der Installation bereitgestellten Programme Dritter Anbieter zu einer Verletzung der Rechte Dritter, so stellt der Kunde die carsys24 bereits jetzt von der Inanspruchnahme durch den Dritten frei.

 

  • 5 Verzug

Mahnungen und Fristsetzungen bedürfen zur Wirksamkeit der Schriftform.

  • 6 Vergütung, Zahlung

(1) Die Vergütung ergibt sich aus dem Vertrag. Die von der carsys24 ausgewiesenen Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.

(2) Der Kunde kann nur mit von der carsys24 unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen, es sei denn, die carsys24 hat der Aufrechnung mit bestrittenen oder nicht rechtskräftig festgestellten Forderungen ausdrücklich zugestimmt. Gleiches gilt für die Geltendmachung eines etwaig geltend gemachten Zurückbehaltungsrechts sowie eines etwaig geltend gemachten Minderungsrechts.

 

  • 7 Haftung

(1) Die carsys24 haftet nicht für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten oder Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit betreffen. Im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.

(2) Dies gilt auch zugunsten des gesetzlichen Vertreters, der leitenden Angestellten oder der Erfüllungsgehilfen der carsys24.

(3) Vertragswesentliche Pflichten der carsys24 im Sinne des Absatz 1 sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf.

(4) Die berechneten Marktpreise sind nur geschätzte durchschnittliche Preise, die sich aus marktbasierten Kalkulationen ergeben. Carsys24 haftet nicht für die Genauigkeit oder Korrektheit der auf dieser Webapplikation angezeigten Marktpreise. Der Kunde darf auf den jeweiligen Markt-Link klicken, um die Genauigkeit des berechneten Preises Festzustellen

 

  • 8 Geheimhaltung

(1) Die Vertragsparteien verpflichten sich, alle ihnen vor oder bei der Vertragsdurchführung von dem jeweils anderen Vertragspartner zugehenden oder bekannt werdenden Gegenstände (z.B. Software, Unterlagen, Informationen), die rechtlich geschützt sind oder Geschäfts- oder Betriebsgeheimnisse enthalten oder als vertraulich bezeichnet sind, auch über das Vertragsende hinaus vertraulich zu behandeln, es sei denn, sie sind ohne Verstoß gegen die Geheimhaltungspflicht öffentlich bekannt. Die Vertragspartner verwahren und sichern diese Gegenstände so, dass ein Zugang durch Dritte ausgeschlossen ist.

(2) Die Vertragsparteien verpflichten sich, zugehende oder bekannt werdende Gegenstände nur den Mitarbeitern und sonstigen Dritten zugänglich zu machen, die den Zugang zur Ausübung ihrer Dienstaufgaben benötigen und diese Personen auf die Geheimhaltung der Gegenstände zu verpflichten.

  • 9 Vollständigkeit, geltendes Recht, Gerichtsstand

(1) Im Zeitpunkt des Vertragsschlusses bestehen zwischen der carsys24 und dem Kunden keine weiteren mündlichen oder schriftlichen Vereinbarungen oder Absprachen, die diesen Vertrag oder einen in diesem geregelten Vertragsgegenstand betreffen.

(2) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Österreich unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(3) Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist bei Verträgen zwischen der carsys24 und Kunden, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen sind, Böblingen.

(4) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.